Tipps

Versuchen Sie, täglich 2 Liter Wasser zu trinken.

Wasser versorgt Ihren Körper mit ausreichend Feuchtigkeit, sorgt für den Transport von Nährstoffen zu den Körperzellen, regt den Stoffwechsel an und sorgt für die Ausscheidung von Abfallstoffen aus dem Körper.

Versuchen Sie, über den Tag verteilt kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Versuchen Sie, über den Tag verteilt kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, damit der Stoffwechsel aktiv bleibt. Ein Diät Pro-Tag besteht aus 7 kleinen Mahlzeiten, davon 2 Diät Pro-Shakes sowie gesunde, frische Produkte. Dadurch bleibt der Stoffwechsel den ganzen Tag über aktiv.

Sorgen Sie dafür, dass Sie täglich genügend Ballaststoffe zu sich nehmen.

Ballaststoffe reinigen den Darm, sorgen für ein Sättigungsgefühl, hemmen die Fettaufnahme aus den Nahrungsmitteln und fördern einen regelmäßigen Stuhlgang. Rohkost in ausreichender Menge ist eine hervorragende Ballaststoffquelle. Sie können auch 2 x täglich einen Teelöffel des Ballaststoffkomplexes einnehmen.

Trinken Sie täglich 3 Tassen grünen Tee.

Trinken Sie täglich zwischen einem Diät Pro-Shake und einer Zwischenmahlzeit eine Tasse grünen Tee. Grüner Tee enthält EGCG, was den Stoffwechsel beschleunigt und die Fettverbrennung steigert.

Versuchen Sie, (einfache) Kohlenhydrate möglichst zu vermeiden.

Versuchen Sie möglichst, (einfache) Kohlenhydrate wie Süßigkeiten, Kuchen, Alkohol, Zucker, Chips, Weißbrot, Pizza, Nudeln und Erfrischungsgetränke zu vermeiden. Diese Nahrungsmittel wirken sich sehr stark auf den Blutzuckerspiegel aus, wodurch sie besonders schnell als Fettgewebe gespeichert werden. Sorgen Sie dafür, dass Sie diese Nahrungsmittel nicht im Haus haben. Dadurch ist die Versuchung weniger groß und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese süßen Produkte zu sich nehmen, sehr viel geringer. Leider sind die Supermärkte voll von Produkten, die einfache Kohlenhydrate enthalten.

Versuchen Sie, Produkte wie Honigkuchen, Rosinenbrötchen usw. zu vermeiden.

In einigen Diäten werden Honigkuchen, Rosinenbrötchen, Kekse und Eiergebäck empfohlen. Diese Produkte enthalten überaus viel Zucker und wirken sich stark auf den Blutzuckerspiegel aus. Einige Honigkuchensorten enthalten sogar über 40 g Zucker pro 100 g!

Essen Sie nicht kurz vor dem Schlafengehen.

Der Körper ist darauf ausgerichtet, tagsüber zu funktionieren. Mit der Abenddämmerung bereitet sich der Körper darauf vor, auszuruhen, und beginnt die Bildung von Melatonin (Schlafhormon). Mit einer schwer verdaulichen Mahlzeit ist dem Körper dann nicht gedient.

Trinken Sie 15 Minuten vor der Mahlzeit ein großes Glas Wasser.

Dies wird Ihren Hunger bereits etwas stillen.

Lassen Sie sich nicht demotivieren, wenn das Körpergewicht weniger schnell abnimmt als in den ersten Wochen.

Dies ist ein normaler Vorgang. Versuchen Sie, den Stoffwechsel anzuregen, indem Sie regelmäßig spazieren gehen oder intensiv Sport treiben, wenn Sie dazu in der Lage sind.

Beginnen Sie beim Abendessen mit dem Verzehr von Gemüse.

Durch die darin enthaltenen Ballaststoffe wird ein Sättigungsgefühl eher eintreten und Sie werden somit weniger essen. Versuchen Sie, das Gemüse zu dämpfen und nicht zu kochen. Dadurch bleiben Vitamine und Mineralstoffe erhalten.

Krafttraining eignet sich hervorragend, um Kalorien zu verbrennen.

Nach einem intensiven Krafttraining ist der Körper noch stunden- und manchmal sogar tagelang damit beschäftigt, sich von dieser Anstrengung zu erholen. Dies kostet Energie, wodurch Sie insgesamt sogar mehr Kalorien verbrennen als bei einem Cardio-Workout. Zudem wird mit dieser Art des Trainings Muskelmasse aufgebaut, was bei der Verbrennung von Körperfett besonders wichtig ist. Je mehr Muskelzellen, desto besser ist der Körper in Form und desto einfacher ist die Verbrennung von Körperfett. Muskelgewebe ist allerdings schwerer als Fettgewebe. Dadurch kann die Anzeige auf der Waage schon mal trügen und es kann den Anschein haben, dass Sie nicht abnehmen, während in Wirklichkeit Fettgewebe in Muskelgewebe umgesetzt wird. Zur effektiven Bestimmung Ihres Diäterfolges ist also ein Messen des Fettanteils empfehlenswert.

Bereiten Sie Salate mit Apfelessig zu.

Apfelessig ist für seine feuchtigkeitsableitende und fettverbrennende Wirkung bekannt und in den meisten Naturkostläden und Reformhäusern erhältlich.