Erlaubt und zu vermeiden

Der Vorteil von Diät Pro besteht darin, dass es keine Crash-Diät ist, sondern Sie daneben weiterhin gesund essen können. Die grünen Häkchen geben an, was bei Diät Pro erlaubt ist, und die roten Kreuze geben an, was Sie zur Erzielung eines möglichst schnellen Ergebnisses besser meiden sollten.

Erlaubt

Frischer Fisch

Frischer Fisch wie Aal, Makrele, Matjes, Lachs und Thunfisch enthält viel Eiweiß, kaum Kohlenhydrate und viele ungesättigte Omega-3-Fettsäuren.

Frischer Fisch wie Aal, Makrele, Matjes, Lachs und Thunfisch enthält viel Eiweiß, kaum Kohlenhydrate und viele ungesättigte Omega-3-Fettsäuren. Eiweiß wirkt sich nur geringfügig auf den Blutzuckerspiegel aus und sorgt somit für ein viel länger anhaltendes Sättigungsgefühl. Zudem sind ungesättigte Fettsäuren wichtig für den Hormonspiegel und tragen zum Abbau von Körperfett bei.

Mageres Fleisch

Fleisch enthält viele Nährstoffe und ist reich an Eiweiß, das sich nur geringfügig auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

Fleisch enthält viele Nährstoffe und ist reich an Eiweiß, das sich nur geringfügig auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Eine Mahlzeit mit hauptsächlich Fleisch/Fisch/Geflügel und Gemüse versorgt Sie viel länger mit Energie und führt zu einem weitaus länger anhaltenden Sättigungsgefühl.

Fettarmer Joghurt, Quark

Fettarmer Joghurt und Quark enthalten viel Eiweiß, wenige Kalorien und wenige gesättigte Fettsäuren.

Fettarmer Joghurt und Quark enthalten viel Eiweiß, wenige Kalorien und wenige gesättigte Fettsäuren. Sie eignen sich also bestens als Zwischenmahlzeit oder zur Vermischung mit einem Messlöffel Diät Pro.

Gemüse

Gemüse enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Diese Nährstoffe sind für viele Vorgänge im Körper wichtig.

Gemüse enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Diese Nährstoffe sind für viele Vorgänge im Körper wichtig, darunter Vorgänge um abzunehmen, für einen ausgewogenen Hormonspiegel zu sorgen, für den Blutzuckerspiegel und die Umsetzung von Kohlenhydraten und Fetten in Energie. Daneben hat Gemüse eine stark entsäuernde Wirkung auf den Körper. Zucker, Produkte aus hellem Mehl, Alkohol, aber auch Eiweiß haben auf den Körper eine säuernde Wirkung. Bei einem neutralen pH-Wert werden Sie einfacher abnehmen als bei einem zu hohen Säuerungsgrad. Sorgen Sie also dafür, dass Sie täglich ausreichend Gemüse zu sich nehmen.

Obst

Obst enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe und hat ebenso wie Gemüse eine entsäuernde Wirkung auf den Körper.

Obst enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe und hat ebenso wie Gemüse eine entsäuernde Wirkung auf den Körper. In vielen Diäten wird wegen des hohen Fruchtzuckergehalts von Obst abgeraten. 1 bis 3 Stück Obst ist also optimal für einen ausgewogenen Säuregrad und die Aufnahme wichtiger Nährstoffe.

Wasser

Beim Abnehmen ist es überaus wichtig, genügend Wasser zu trinken.

Beim Abnehmen ist es überaus wichtig, genügend Wasser zu trinken. Wasser sorgt für die Ausscheidung von Abfallstoffen aus dem Körper, steigert die Fettverbrennung und unterdrückt das Hungergefühl.

Kräutertee

Kräutertee hat ebenso wie Wasser eine reinigende und appetithemmende Wirkung, und wirkt sich zudem positiv auf die Fettverbrennung aus.

Kräutertee hat ebenso wie Wasser eine reinigende und appetithemmende Wirkung, und wirkt sich zudem positiv auf die Fettverbrennung aus. Insbesondere grüner Tee ist wegen des hohen EGCG-Gehalts ideal, um den Stoffwechsel anzuregen.

Samen

Samen enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Samen enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Köstlich auf Salaten und eine gesunde Art und Weise zur Aufnahme der nötigen Nährstoffe. Beispiele sind Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Hanfsamen, Sesamsaat, Leinsamen und Chia-Samen. Vor allem Chia-Samen werden in letzter Zeit wegen des besonders hohen Nährstoffgehalts immer beliebter. Samen sollten Sie jedoch in Maßen zu sich nehmen, da sie auch eine Kohlenhydratquelle sind.

Superfoods

Superfoods sind Nahrungsmittel, die sehr viele Nährstoffe enthalten und/oder über einzigartige Eigenschaften verfügen.

Superfoods sind Nahrungsmittel, die sehr viele Nährstoffe enthalten und/oder über einzigartige Eigenschaften verfügen. Beispiele dafür sind u.a. Goji-Beeren, Acai-Beeren, Chia-Samen, Spirulina, Chlorella, Hanfsamen, rohe Kakaobohnen, Weizengras und Gerstengras. Mit diesen Superfoods wird das körperliche Gleichgewicht hergestellt und der Körper mit essentiellen Nährstoffen versorgt. Vermischen Sie zum Beispiel einen Teelöffel Chia-Samen mit einem Diät Pro-Shake oder geben Sie einige Goji-Beeren in ein Schälchen Joghurt mit Diät Pro.

Naturreis, Kartoffeln, Quinoa

Quinoa wird auch als Urgetreide bezeichnet, wenngleich es eigentlich kein Getreide ist. Es ist glutenfrei, enthält vor allem komplexe Kohlenhydrate, ist reich an Eiweiß und Nährstoffen.

Quinoa wird auch als Urgetreide bezeichnet, wenngleich es eigentlich kein Getreide ist. Es ist glutenfrei, enthält vor allem komplexe Kohlenhydrate, ist reich an Eiweiß und Nährstoffen. Bei normalem Reis wurde das Silberhäutchen des Reiskorns entfernt, wodurch dieser den Blutzuckerspiegel stärker beeinflusst. Dieser sollte also besser gemieden werden. Bei Naturreis ist dies nicht der Fall, wodurch die Kohlenhydrate langsamer aufgenommen werden. Dieser ist also zu bevorzugen. Auch Kartoffeln sind bei Diät Pro erlaubt. Diese sollten jedoch in Maßen verzehrt werden. Den Schwerpunkt sollten Sie auf Fleisch/Fisch/Geflügel mit Gemüse legen. Quinoa, Naturreis oder Kartoffeln sollten als Beilage gegessen werden, da sie ohnehin relativ viele Kohlenhydrate enthalten.

Eier

Eier enthalten viel Eiweiß, kaum Kohlenhydrate und wenig gesättigte Fettsäuren.

Eier enthalten viel Eiweiß, kaum Kohlenhydrate und wenig gesättigte Fettsäuren. Sie eignen sich bestens als Zwischenmahlzeit oder für einen kleinen Imbiss am Abend.

Frisch zubereitete Suppen

Fisch-, Fleisch- oder Geflügelsuppen sind sehr eiweißreich. Suppen wie Tomaten- und Gemüsesuppe enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe und wirken sich positiv auf das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper aus.

Fisch-, Fleisch- oder Geflügelsuppen sind sehr eiweißreich. Suppen wie Tomaten- und Gemüsesuppe enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe und wirken sich positiv auf das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper aus. In Naturkostläden und Reformhäusern sind schmackhafte Bouillons erhältlich, mit denen man köstliche Gemüse-, Hühner-, Tomaten-, Krabben-, Fleisch- und Fischsuppen zubereiten kann. Verwenden Sie möglichst wenig Salz, da dies zu einem hohen Blutdruck und zu einer Wassereinlagerung im Körper führen kann.

Vollkorn-Cracker

Cracker wiegen meistens nur 15 g. Die Kohlenhydratmenge, die Sie damit aufnehmen, ist zu vernachläßigen.

Cracker wiegen meistens nur 15 g. Die Kohlenhydratmenge, die Sie damit aufnehmen, ist zu vernachläßigen. Belegen Sie die Cracker für eine schmackhafte Zwischenmahlzeit mit fettarmem, eiweißreichem Belag wie Hähnchenbrustfilet, Putenbrustfilet, Roastbeef, geräucherter Schinken, Bratenaufschnitt, gekochtes Ei, Tatar, Carpaccio, Räucherlachs oder Thunfisch.

Zu vermeiden

Auszugsmehlprodukte

Auszugsmehlprodukte wie Kuchen, Aufbackbrötchen, Pizza, Kekse usw. bestehen zum größten Teil aus einfachen Kohlenhydraten.

Auszugsmehlprodukte wie Kuchen, Aufbackbrötchen, Pizza, Kekse usw. bestehen zum größten Teil aus einfachen Kohlenhydraten. Diese führen zu einem stärker schwankenden Blutzuckerspiegel, als komplexe Kohlenhydrate oder eiweißreiche Produkte. Diese Nahrungsmittel sollten daher möglichst gemieden werden. Diese Produkte sind oftmals raffiniert und enthalten kaum Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren.

Erfrischungsgetränke, Fruchtsäfte

Erfrischungsgetränke, Fruchtsäfte, Sportgetränke und Energydrinks haben oftmals einen sehr hohen Zuckergehalt.

Erfrischungsgetränke, Fruchtsäfte, Sportgetränke und Energydrinks haben oftmals einen sehr hohen Zuckergehalt. Vor allem in Sportgetränken, Cola und Orangenlimonade, aber auch in den allgemein hin als gesund geltenden Fruchtsäften sind häufig Zucker, Glukosesirup oder Dextrose enthalten, was ebenso wie Zucker echte Dickmacher sind. Diese einfachen Zuckerstoffe sorgen nach dem Verzehr für einen blitzschnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Der Körper reagiert auf diesen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels durch eine Ausschüttung des dick machenden Hormons Insulin. Insulin sorgt dafür, dass dieser Zucker in die Muskelzellen aufgenommen werden kann. Wenn diese Zellen voll sind, wird der Rest als Fettreserve gespeichert. Durch diese Insulinausschüttung sinkt der Blutzuckerspiegel schnell ab und ein niedriger Blutzuckerspiegel führt wiederum zu einem Heißhunger auf Süßes. Je mehr (einfachen) Zucker Sie also zu sich nehmen, desto mehr Insulin wird erzeugt und desto schneller haben Sie wieder Appetit auf Süßes. Versuchen Sie also stets, Nahrungsmittel zu essen, die sich nur gering auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Zudem enthalten diese Produkte kaum Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren, sondern es sind hingegen Nährstoffe nötig, um sie im Körper abzubauen.

Kekse

Kekse enthalten größtenteils einfache Kohlenhydrate und oftmals viele gesättigte Fettsäuren.

Kekse enthalten größtenteils einfache Kohlenhydrate und oftmals viele gesättigte Fettsäuren. Diese führen also zu einem stark schwankenden Blutzuckerspiegel und enthalten oftmals überaus viele Kalorien.

Chips

Wie auch Kekse enthalten Chips viele einfache Kohlenhydrate und gesättigte Fettsäuren.

Wie auch Kekse enthalten Chips viele einfache Kohlenhydrate und gesättigte Fettsäuren. Diese führen also zu einem stark schwankenden Blutzuckerspiegel und enthalten oftmals überaus viele Kalorien.

Süßigkeiten

Süßigkeiten enthalten in der Regel immens viel Zucker und führen daher auch zu einem stark schwankenden Blutzuckerspiegel.

Süßigkeiten enthalten in der Regel immens viel Zucker und führen daher auch zu einem stark schwankenden Blutzuckerspiegel. Zudem enthalten sie kaum Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren.

Honigkuchen

Im Gegensatz zu dem, was bei einigen Diäten empfohlen wird, ist vom Verzehr von Honigkuchen abzuraten.

Im Gegensatz zu dem, was bei einigen Diäten empfohlen wird, ist vom Verzehr von Honigkuchen abzuraten. Honigkuchen besteht meistens größtenteils aus Glukose-Fruktosesirup und ist eine echte Zuckerbombe. Wenn Sie abnehmen möchten, ist dies also ganz gewiss nicht ratsam.

Süß(es) (belegtes) Brot

Brotaufstriche wie Marmelade, Nuss-Nougat-Creme, Honig usw. bestehen größtenteils aus Zucker und führen zu einem schwankenden Blutzuckerspiegel.

Brotaufstriche wie Marmelade, Nuss-Nougat-Creme, Honig usw. bestehen größtenteils aus Zucker und führen zu einem schwankenden Blutzuckerspiegel. Zudem sind kaum Nährstoffe enthalten. Wählen Sie stattdessen einen gesunden und eiweißreichen Brotbelag wie Hähnchenbrustfilet, Putenbrustfilet, Ei, Räucherlachs, Thunfisch, Makrele, geräucherter Schinken, Bratenaufschnitt, Roastbeef usw.

Desserts, Pudding, Fruchtjoghurt und Eis

Die Regale der Supermärkte sind mit herrlichen Desserts, Pudding, Fruchtjoghurt und Eissorten gefüllt.

Die Regale der Supermärkte sind mit herrlichen Desserts, Pudding, Fruchtjoghurt und Eissorten gefüllt. Leider enthalten auch diese Produkte oftmals immens viel Zucker und/oder gesättigte Fettsäuren. Zum Abnehmen sind diese also nicht empfehlenswert.

Saucen

Saucen machen Gerichte oftmals schmackhafter, enthalten aber leider auch viel Zucker, Glukosesirup und gesättigte Fettsäuren.

Saucen machen Gerichte oftmals schmackhafter, enthalten aber leider auch viel Zucker, Glukosesirup und gesättigte Fettsäuren. Man sollte sie also am besten meiden. Wenn Sie ein Gericht dennoch mit einer Sauce verfeinern möchten, sollten Sie die Sauce aus frischen Zutaten selbst herstellen oder eine klare Sauce wählen.

Nudeln

Nudeln werden meistens aus Auszugsmehl zubereitet. Da dafür die Haut des Weizenkorns entfernt wird, erfolgt eine schnellere Aufnahme in die Blutbahn.

Nudeln werden meistens aus Auszugsmehl zubereitet. Da dafür die Haut des Weizenkorns entfernt wird, erfolgt eine schnellere Aufnahme in die Blutbahn. Dies hat einen stärker schwankenden Blutzuckerspiegel zur Folge. Zudem enthalten 100 g Nudeln gut und gerne rund 350 Kalorien. Vollkornnudeln werden langsamer aufgenommen und enthalten mehr Nährstoffe als herkömmliche Nudeln. Diese Vollkornvariante ist also zu bevorzugen. Wenn Sie abnehmen möchten, sollten Sie Nudeln aus Weißmehl jedoch möglichst meiden.

Frittierte Produkte

Frittierte Produkte enthalten kaum Nährstoffe. Durch das Fett, in dem sie zubereitet werden, enthalten sie zudem sehr viele gesättigte Fettsäuren.

Frittierte Produkte enthalten kaum Nährstoffe. Durch das Fett, in dem sie zubereitet werden, enthalten sie zudem sehr viele gesättigte Fettsäuren. Dies macht sie zu Kalorienbomben, die möglichst zu vermeiden sind.

Alkohol

Alkohol enthält relativ viele Kalorien und wird zudem schnell in die Blutbahn aufgenommen, wodurch dies auch wieder die Insulinbildung beeinflusst.

Alkohol enthält relativ viele Kalorien und wird zudem schnell in die Blutbahn aufgenommen, wodurch dies auch wieder die Insulinbildung beeinflusst. Er wird also schnell als Körperfett gespeichert und sollte in einer Diät somit möglichst vermieden werden.